Was wird aus http://ich.waehlepiraten.de?

Ideen für ein neues Wahlkampfportal.

Da in ein paar Tagen die Unterschriften-Sammelaktion vorbei ist, habe ich mich gefragt, was dann aus der Seite wird.

Das Wahlkampfportal unter http://piratenpartei.net existiert ja leider nicht mehr (man wird auf http://piratenpartei.de umgeleitet), was ich sehr schade finde. Meiner Meinung nach wäre es aber wichtig , die vielen Informationen zentral, auf einer interaktiven Seite, zu bündeln um die Synergie-Effekte auszunutzen und den Leuten die Piraten anhand ausgewählter Blogposts, Aktionen, Videos, etc. noch näher zu bringen.

Deshalb habe ich mal eine Mail an info [ät] waehlepiraten.de geschickt:

Hallo,

Da in drei Tagen die Unterschriftensammelaktion zu Ende ist, stellt sich mir langsam die Frage, was danach mit http://ich.waehlepiraten.de passiert und habe auch schon einige Vorschläge.
Ich bin dafür die Seite zu einem Wahlkampfportal umzufunktionieren! :)
Dort könnten z.B.die wichtigsten Berichte über die Piraten, die besten #Piratenspots, die letzten Tweets der Piratenpartei auf Twitter, die aktuelle offizielle Mitgliederzahl, das aktuelle Parteiguthaben, Links zu den 16 Landesverbänden, die besten Plakate & Flyer, gute Piratensprüche, lustiger Piratencontent, uvm. zu finden sein, so dass eine noch stärkere Dynamik innerhalb der Bewegung entsteht. Oder was hattet ihr vor mit der Seite zu machen?
Wenn ich ehrlich bin, ist mir http://piratenpartei.de ein bisschen zu langweilig und bietet mir zu wenig Zusatzinformationen… Nichts gegen das Piratenwiki, in dem man alle wichtigen und viele interessante Informationen finden kann, wenn man weiß wo, aber da muss meiner Meinung nach noch etwas spritzigeres her! Denn spritzig war’s bei rauher See, damals auf Deck des Piratenschiffs auch…

Segel setzen und klarmachen zum ändern! ;)

Viele Grüße,
Twitgeridoo

PS: Da dieses Anliegen von allgemeinem Interesse sein könnte, werde ich diese Mail (und sofern ihr nichts dagegen habt, auch eure Antwort) auf meinem Blog (http://twitgeridoo.wordpress.com) veröffentlichen.

Update 20.7. 17:00h:

Die Antwort ist eingetroffen. Am Freitag ist http://ich.waehlepiraten.de erstmal offline und leitet dann auf http://piratenpartei.de um. Eventuell entsteht dort wirklich bald ein neues Wahlkampfportal. Ursprünglich war die Seite nämlich genau als solches geplant und nicht nur als Unterschriften-Sammelstelle. In den nächsten Tagen entscheidet sich dann, was aus der Domain wird. Man kann also gespannt sein. Lasst uns einfach weiter brainstormen und die bisherigen Ideen und Vorschläge weiter ausdiskutieren. Wenn’s nichts wird, können wir das ja in “echter Piratenteamworkmanier” selbst in die Hand nehmen, wie Chris in den Kommentaren bereits vorgeschlagen hat. Aber erstmal abwarten, wie sich das jetzt entwickelt.

Christian’s nette Antwort :

Hi.

Danke für dein Interesse an der Seite http//ich.waehlePiraten.de und an
den Piraten selbst ;-)

An diesem Freitag wird die Seite erst einmal Offline gehen, und eine
Weiterleitung auf http://www.Piratenpartei.de wird eingerichtet. Ob und
wenn ja, mit welchen Inhalten, die Seite dann übernächste Woche wieder
eigenständig erreichbar sein wird, stellt sich die nächsten Tage heraus.

Deine Vorschläge für eine zentrale Sammelstelle aller Wahlrelevanten
Inhalte für die Piraten zu erstellen war der ursprüngliche Grund für
diese Domain. Das dort dann (erst einmal) eine Seite entstanden ist, die
die Unterstützerformulare und rein rudimentäre Informationen bereit
hält, war so nicht geplant. Es gab vor einem kappen halben Jahr nur
niemanden, der so eine Seite erstellt hat, und da habe ich das eben
gemacht ;-)

So viel ist aber jetzt schon sicher – es wird eine Seite für die
Bundestagswahl geben. Ob das allerdings dann über die waehlePiraten,de,
Piratenpartei.net oder Piratenpartei.de gehen wird, das werden wir noch
(schnellstens) sehen müssen.

Grüße,
Chris

PS: Hab gerade gesehen du hast deine Mail schon gelockt. Wenn du magst,
darfst du die Antwort ruhig mit bloggen ;-)


About these ads

11 Antworten zu “Was wird aus http://ich.waehlepiraten.de?

  1. ERSTER! so jetzt erstmal lesen!

  2. Erster Commentar!
    Hab jetzt auch einen Blog, soeben registriert
    odessa2.wordpress.com

    Deine Idee was aus ich.waehlepiraten.de find ich übrigens gut..

    LG Daniel

  3. Domain wird geentert, Jungs!

    Das ist eine Super-Idee. Klarmachen zum Wählen!

  4. Die Domain schreit eigentlich nach einer eine Plattform zum Sammeln von Ideen, Anregungen und Slogans, auch solcher die (noch) nicht Parteimeinung sind.

    So eine Art Zwischending zwischen den Blogs einzelner Nutzer oder Gruppen, und dem Pool von Ideen, die schon auf dem Weg in das Parteiprogramm sind.

    Ich denk da an eine Art FAN-Club Seite.

  5. Nunja, es wäre doch eigentlich besser, gäbe es EINE ordentliche Anlaufstelle wo alle Informationen schön und ordentlich sowie schnell zu finden sind.

    Ansonsten könnte ich mir vorstellen, dass man aus ich.waehlepiraten.de eine reine Informationsseite für den interessierten Wähler aber nicht-Piraten macht. So dass man zum Beispiel das Parteiprogramm dort in einer eventuell kommentierten Version findet (denn leider ist auch unser Parteiprogramm in “Polit-Sprech” formuliert und nur mit Mühen verständlich).

    Für sehr wichtig befinde ich einen einheitlichen Auftritt, nicht nur von piratenpartei.de und ich.waehlepiraten.de sondern auch die einzelnen Seiten der diversen Crews und Städte, nicht weil Individualität schlecht wäre, sondern wir – finde ich – einen gewissen Widererkennungswert bräuchten. Als Pirat aus Aachen möchte ich mich auch bei den Hamburger Piraten zurecht finden können. Das ist im Moment alles etwas Chaotisch.

  6. Danke Twitgeridoo für die Initiative.

    Natürlich sollte die Seite alle nützlichen Infos enthalten. Eine Presseschau, Spots, Kandidatenprofile und direkte Links zu deren Seiten, Profilen usw., Natürlich auch der #Programmpirat darf nicht fehlen. :)

    Was ich darüber hinaus empfehlen würde ist etwas neues: Wenn ich ovn Wahlkampfportal reden soll, dann möchte ich eine Interaktives Groupware-Portal, dass den dezentralen Wahlkampf des Ottonormalpiraten unterstützt. Will sagen jeder, der für oder mit den Piraten wahlkampf macht soll sich darüber veröffentlichen können. Per Account und vernünftigem CMS kein Problem denke ich.

    Die Piratenpartei ist die Partei der Mitmacher!

    lg der politikpir.at

    P.S. Ich habe da mal eine WikiSeite angelegt http://wiki.piratenpartei.de/Wahlkampfportal2009

  7. Ich bin auch scho seit längerem am Überlegen wie man ein gutes Wahlkampfportal für die Piraten aufbauen könnte.
    Vielleicht setze ich mich da nächste Woche mal dran. In echter Piratenteamworkmanier müsste sich dann allerdings jemand finden, der dem ganzen einen Web2.0igen Unterbau erstellt :)

    Ideen:
    - Twitterwall
    - Ich wähle Piraten Fotowall
    - Wahlprogramm kompakt (vielleicht mit Animationen)
    - Natürlich die Piratenspots
    - News News News News News
    - Piratenkandidaten stellen sich vor
    - Interviews mit dem Vorstand
    - Presseberichte kompakt
    - Podcast
    - Blog
    - Downloadarea mit Infoflyern, Wahlproramm, Plakaten etc.

    Weg vom Wiki mehr hin zum interaktiven, leicht zu bedienenden Portal, bei dem man viel selbst mit machen kann, aber wo eben auch nicht jede Seite diskutiert werden muss.

    Die Piraten müssen endlich auch diejenigen ansprechen, die keinen Bock auf Nerdstuff haben aber eine junge, frische Partei wählen würden.

    Obwohl die Piratenpartei eigentlich die Nummer Eins in Sachen Webauftritt sein müsste, steht sie hinten an. Das muss geändert werden!

    • Du hast völlig recht außer mit 1-2 Dingen.

      1. Wer will schon web2.0 noch? Alter hut. Das sollte nun wirklich Standard sein. Dennoch liegt hier ein Mindestanspruch. Ein gutes Web 2.0 Portal ist ungefähr so häufig anzutreffen wie 500Karat- Diamant. Deshalb finde ich diene Ambitionen schon sehr erstaunlich.

      2. Wo ist in deiner Aufstellung die Möglichkeit sich mit seinen eigenen Wahlkampfideen zu beteiligen?

      3. Das wiki ist die Urmutter des interaktiven, leicht zu bedienenden Portal. Meiner Erfahrung nach haben die meisten User dank web2.0 und Wikipedia nur schon vergessen wie leicht das geht bei dem Maß an Technik die schon drinn steckt. Nein ich denke das wiki muss bleiben. Ein Web2.0-Archiv und Diskussionsboard kann (alle möglichen Interessen zusammengenommen) im Moment nicht besser gelößt werden als mit der Wiki-technologie. Es müssen darüber hinaus allerdins dringend bessere Portale her.

      Eins noch: Ich hoffe wir sind uns über den Begriff Prortal einig. Jeder User= eigene Page usw. kommt mir nicht mit so etwas wichgespültem web1.5-zeugs an bitte. Ein Portal mit Konzept und Anspruch zu machen…ist schon was. Du und deine 5 fähigen web-entwickler in der nächsten Woche dann, ja?

    • Twitterwall finde ich eine ganz coole Idee, wenn es denn auch gut aussieht, Fotowand finde ich auch nicht schlecht, da könnte man so eine Übersicht raus basteln, nach dem Motto “Die Gesichter der Piraten” oder so etwas, denn oft habe ich schon gehört, dass den möglichen Wählern einfach die Köpfe fehlen.

      An ein animiertes Wahlprogramm (oder zumindest illustriert) habe ich auch schon gedacht, lässt sich so etwas ohne irre viel Flash oder so umsetzen? Haben wir entsprechende Kreative dabei? WICHTIG an der Stelle, es darf nicht xxx Wahlprogramme mit unterschiedlichen Inhalten geben!

      Podcast und eventuell Videopodcast wären auch genial, liesse sich mit den Gesichtern der Piraten und dem Wahlprogramm für nicht-Politiker kombinieren. Sprich vereinzelte Forderungen können von besonders charismatischen Sprechern der Partei vorgestellt und erläutert werden.

      Bilder und Videos von der Parteiarbeit (Infostände, Crewtreffen und so) wären sicher auch interessant.

      Dann natürlich noch eine umfassende FAQ und einen (eventuell internen) Bereich mit Argumentationshilfen und (fiktiven) Gesprächsprotokollen, beispielsweise, wie kann man die Ansage dass die Piraten doch nur dafür wären das sich jeder Kinderpornos laden könnte am schnellsten und nachhaltigsten entkräften. Oder, warum mehr Kameraüberwachung schlecht ist. Man kann diverse (nicht realitätsferne) Szenarien zusammenschreiben, mit denen man einem interessierten Bürger, welcher nichts zu verbergen hat, vielleicht doch im Gespräch ein Stück weit die Augen öffnen kann.

      Das wars für den Moment, muss zur Arbeit :(

  8. Also ich wäre ja auch mal dafür, dass man die Flyer auch vernünftig drucken lässt, würde nämlich eher ne Hand voll Euros für einen Satz Flyer für Freunden und Bekannte ausgeben, als meinen Drucker daheim damit zu quälen und mich über schlechte Druckqualität zu ärgern.

  9. Hallo,

    ich halte das für eine sehr gute Idee und möchte mich unbedingt *gegen* ein Wiki aussprechen. Wir haben bereits ein tolles Wiki auf piratenpartei.de und damit kommt schon jetzt kaum wer zurecht *g

    Ich würde mir wünschen, dass wir auf ich.waehlepiraten.de Inhalte anbieten, die sich dem Besucher direkt erschliessen. Weniger, dafür sauber strukturiert.

    Wenn der Name Programm sein soll, dann sollte die Seite definitiv Benefit für den einzelnen Wähler bieten. Da ist noch Gehirnschmalz nötig.

    Allgemein glaube ich eher an Apps für grosse Social-Networks, WordPress Widgets, Flash “Games” (z.B. Pirat-O-Mat, ähnlich wie Wahl-o-Mat), Videos etc.

    Ich fände es gut, wenn wir waehlepiraten.de zu einer Fundgrube für all diese Gadgets machen würden.

    Ich stimme politikpirat bis auf die Wiki Geschichte absolut zu: Eine eigene Web 2.0 Community ist nicht der Weg den wir gehen sollten. Aber wie gesagt: Dort sein, wo die Wähler sind ;-) Und mit waehlepiraten.de die Anlaufstelle Nummer 1 sein für frische Piratenkost.

    Wir bieten bereits unzählige Interaktionsmöglichkeiten, Kontaktkanäle, Diskussionsforen etc.

    Was aber fehlt ist eine einfache, stimmige Webseite die Nicht-Nerds anspricht und Spass macht.

    Meine 2 Cents…

    Grüsse und Ahoi!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s