Ich empfehle…

Eine wilde Liste voller persönlicher Empfehlungen.

Die Liste wird sicher nach und nach anwachsen. Ich weiß noch nicht genau wohin das führt, aber ich denke, dass es sich lohnen wird hin und wieder mal hier vorbei zu schauen. Vielleicht stimmt ihr mir nicht in jedem Punkt zu, wollt etwas anderes empfehlen, kommentieren oder etwas ergänzen – meldet euch einfach zu Wort und schreibt Kommentare.

 

Wo soll ich nur anfangen?

Ok… Da dies, laut Titel ein Piraten-Blog ist, fange ich erstmal mit der Piratenpartei an, denn ich unterstütze eine moderne, ehrliche Politik, die jeden Einzelnen am Entscheidungsfindungsprozess teilhaben und Einfluss nehmen lässt! Mit Hilfe der heutigen technischen Möglichkeiten ist es möglich echte Demokratie umzusetzen und in der Gesellschaft das Bewusstsein zu verankern, dass jeder einzelne die Möglichkeit hat, etwas zu verändern!

 

Kommen wir nun zu eben dieser Technik:

Ich unterstütze OpenSource und freie Lizenzen, bin kein Freund monopolistischer Bestrebungen und möchte selbst entscheiden wer, was über mich weiß

    Betriebssystem

  • Linux Mint:
    • Kostenlos
    • Ubuntu-Derivat
    • intuitive & schöne Benutzeroberfläche
    • immun gegen Viren, Würmer & Trojaner
    • keine Abhängigkeit von Monopolisten wie Apple oder Microsoft
    • läuft Out-Of-The-Box, problemlose Hardware-Erkennung
    • gut für Linux-Einsteiger (keine besonderen Vorkenntnisse nötig)
    • freundliche & aktive Community
    • auf Ubuntuusers.de gibt es Antworten auf (fast) alle Fragen (im Wiki oder im Forum) und aktuelle Infos
    • es gibt eine ressourcenschonend XFCE-Version (war sehr wichtig bei meinem alten Rechner) und eine leistungsbetonte x64-Version (perfekt für meinen neuen PC)
    • dank Wine muss man trotzdem nicht auf seine Lieblingsprogramme verzichten (auch anspruchsvolle Programme & Spiele laufen damit i.d.R. ziemlich gut)

    Internet

    Browser

    • Mozilla Firefox:
    • Schnell
    • Sicher
    • OpenSource
    • sehr gut an die individuellen Bedürfnisse anpassbar

    Firefox-Addons:

    • AdBlock Plus (“Werbung war gestern!”)
    • FireGestures (Firefox schnell & unkompliziert per Maus-Gesten bedienen)
    • NoScript (selbst entscheiden, welche Seiten bzw. Module geladen werden dürfen, nicht jedermanns Sache weil Klickzahl-erhöhend & evtl. nervig)
    • DownThemAll (guter DL-Manager, besonders die 1Klick-DL-Funktion ist praktisch)
    • VideoDownloadHelper (Fast alle Inhalte, von fast allen Seiten, in fast allen Formaten herunterladen & konvertieren)
    • Download Statusbar (kein nerviges Downloadfenster mehr)
    • FlashGot (sehr hilfreiches Downloadtol, kooperiert mit anderen Downloadmanagern)
    • ColorfulTabs (farbige Tabs, kleine Spielerei)
    • Tab Mix Plus (sehr nützliche Tab-Funktionen und neue Optionen bei Tabs)
    • ImageZoom (Bilder vergrößern oder verkleinern)
    • Greasemonkey (Userscripte, die helfen Seiten den persönlichen Bedürfnissen anzupassen)
    • Linkification (macht alle Links klickbar, nie wieder Copy-Paste)
    • TwitterBar (Tweets aus der Adresszeile versenden)

    Filme, Musik & Downloads

    Twitter
    …muss man einfach mal ausgiebig ausprobiert haben, bevor man darüber urteilen kann. Man kann es nutzen, wie man möchte. Ich benutze es vor allem, um Informationen zu bekommen und zu verbreiten.

      Tools, Seiten & Apps:

    • Refollow (Perfektes Tool, um den Überblick zu behalten, hat sehr viele nützliche Funktionen)
    • Twittercounter (Statistiken zur Entwicklung der Followerzahl)
    • TweetStats (Viele Grafiken & Statistiken)
    • TwitterFriends (Multifunktions-Statistik-Tool, mit sehr interessanten Grafiken)
    • Tweetree (Übersichtliches Webinterface für Twitter, mit Linkvorschau)
    • TweetLater (Ziemlich vielseitig nutzbar, Tweets zeitversetzt senden)
    • Blip.fm (Praktisch, um Musik bei Twitter zu posten)
    • Twitpic (Bilder posten)
    • Topsy (Eine sehr gute Twitter-Suchmaschine)

 

 

Unterhaltung & Information

  • to be continued…
  •  

    Ihr dürft mir auch gerne Sachen empfehlen
    Freue mich über jede neue Errungenschaft.. ;)

    About these ads

    34 Antworten zu “Ich empfehle…

    1. Ich ziehe Opera Firefox eindeutig vor. Vor allem, weil der Browser zügiger startet und ein E-Mailprogramm direkt eingebaut ist. Man hat also fürs Internet nur ein Programm anstelle der Firefox/Thunderbird-Kombination.

      • Das kann ich auch verstehen, denn Opera kann schon so einiges und war in der Vergangenheit oft wegweisend, wie z.B. beim Tabbed-Browsing.

        Aber Opera ist gewinnorientiert und nicht Open-Source, sondern proprietäre Software – das widerspricht meinen Piraten-Idealen.. ;)

        Ich bleibe definitiv bei Firefox! Die Mehrheit, sieht das ähnlich wie ich, denke ich..

        • Seit dem ich mal den Chrome probiert habe, mag ich den Firefox und Opera nicht mehr ;) die Geschwindigkeit ist wirklich wegweisend, es ist open Source und dadurch gibt es mit dem Iron auch eine Variante, für Leute die noch an Privatsphäre oder persönliche Daten glauben ^^

          für mich ist die Geschwindigkeit und die Unabhängigkeit der Tabs der wichtigste Aspekt beim surfen

        • Ich bin durch Gmail schon genug googleaddicted und möchte nicht auch noch meinen Browser in Big G’s Hände geben… *paranoid* ;)

        • Ich stimme da Bucky zwar grundsätzlich zu, aber da der Chrome/Iron einfach zu viele Funktionen, die ich von Firefox-Extensions gewohnt bin, und ohne die ich nicht mehr leben und arbeiten kann, nicht kennt und viele auch nie kennen wird (da die Möglichkeiten für Extensions in Chrome sehr beschränkt sind), bleibe ich doch lieber beim Firefox. Der 3.6er ist auch als Beta schon ziemlich fix!

        • Ich benutze ebenso Opera! Firefox ist mir (hab ich seid Version 1.5 genutzt) über die Jahre zu langsam und systemauslastend geworden! Es ist überfüllt mit unzähligen Funktionen.

          Lol, jmd der GMail benutzt beschwert sich über Datenschutz-Probleme und will kein Chrome. Weiterhin ist deine Kritik über das gewinnoritierte Denken gegenüber Opera fehl am Platz… Welche Firma beschreibt wohl mehr den Extrem-Kapitalismus: Google oder Opera…

        • Jajaja… :D Ich gebe ja zu, das das alles nicht ganz konsequent ist und habe ich bereits eingeräumt, dass ich beim Thema “gewinnorientiert” Schwachsinn gelabert habe. ;)

    2. Schließe mich dem Vorredner an.

      • Was mir bei Opera außerdem eindeutig fehlt, sind all die lieb gewonnenen Addons, die ich bei FF schon seit Jahren mit Begeisterung nutze. Und ich geb’s ja zu: Ich habe Opera auch auf meiner Linuxkiste installiert, benutze den Browser aber so gut wie nie…

    3. firefox ist auch gewinn-orientiert :P
      genaugenommen ist das jeder, denn wer verliert schon gerne?
      meine wahl fällt auf chrome. firefox war nett, aber die tonnen von plugins braucht man letztendlich nicht wirklich. opera allerdings nervt mit seinem ganzen integrierten zeugs und der mangelnden fähigkeit, zusätzliches überhaupt zu integrieren.
      außerdem sind beide üble speicherfresser, wenn sie mal ein/zwei wochen mit mehreren tabs offen rumsitzen.

      chrome tut das zwar auch, aber primär durch die plugins und die kann man einfach neustarten.

      • Okok, stimmt ja.. FF ist auch gewinnorientiert. :D

        Aber genau diese “Tonnen von Plugins” brauche ich doch…
        Chrome traue ich nicht, weil’s von Google kommt. ;)

        • Wenn du schon GMail hast ist der GoogleBrowser auch nurnoch der tropfen auf dme heissne Stein.
          Ich nutze Gmail, Chrome und das GoogleHandy G1, ergo sind meien Privaten Daten (sofern sie wirklich so gespeichert werden wie alle Welt anzunehmen scheint, ich aber nicht glaube) eh konzentriert bei einem (aber nur einem) Anbieter ;)

    4. Bzgl. Musik könnte ich noch Jamendo empfehlen. Freie Musik. Gute Musik :)

      http://www.jamendo.com

    5. Schöne Liste – vieles zwar schon bekannt und benutzt, aber das muss ja auch mal gelistet werden :)

      (Und die Fraa treibt sich anscheinend auch hier rum….)

    6. Browserkrieg hin oder her: Ich vermisse XMarks,Screengrab! und UserAgentSwitcher als Addons für Firefox. Ohne UserAgentSwitcher kann man ja nur selten PaidContent lesen.
      Die Filme,Downloads etc Sektion …naja,da fehlt mal einiges. irfree,zerosec,rlslog,daleya,shareminer usw.

    7. Das offensichtlichste hast du vergessen: WordPress ;-)

    8. PiratChristian

      Ich benutze meist Firefox aber hab auch Chrome und merke dass ich es immer häufiger nutze.

    9. Statt Chrome könnte man auch Ion verwenden -> http://is.gd/5LVEm

      Als Firefoxplugin würde ich auch noch Yoono anführen, ein Twittertool das mittlerweile gwibber bei mir ersetzt. -> http://www.yoono.com/

    10. Als Firefox-Plugin: PWD-Hash. Schon mal
      probiert? Ich finds toll. Nur ein Passwort
      merken und überall ein unterschiedliches Passwort nutzen. Und wenn man Firefox Portable auf USB-Stick dabei hat, kann man von überall gleich surfen…

      Viele Grüße

      Lars

    11. Ich möchte dir für dein Interesse an unsrem Radioprogramm danken. Erzähl mal was du so machst. Welche deutschsprachigen Autoren
      liest du dezeit? Schreibst du?
      Viele Grüße aus Ottawa,
      Hans

      • Hallo Hans,

        Ich weiß ehrlich gesagt nicht, welches Radio-Programm du meinst. Hmm.. Deutschsprachige Autoren? Ahja, ich lese gerade nebenbei “Russendisko” von Wladimir Kaminer, aber im Moment lese ich hauptsächlich “Die Terroristen” von Sjöwall/Wahlöö. Außer Blogartikel, Wikiseiten, Mails und Twittereinträge schreibe ich nicht.

        Viele Grüße aus Bonn,
        Edward

    12. Schöne Linksammlung, sehr Übersichtlich. Aber ich tendiere auch eher zu Chrome ;)

      • Schön, dass sie dir gefällt. Das ist bis jetzt aber erst ein Bruchteil von dem, was man eigentlich so alles empfehlen oder unterstützen müsste… Werde das Ganze bald mal noch etwas erweitern.

    13. Warum ist der Internet Explorer nicht in der Liste?

      • Da er viele Lücken aufweist…

        • Ich glaube nicht, dass Stephan die Frage ernst meinte… ;)

        • Wer weiß, wer weiß… Viele Leute denken noch so ;)

        • Ja, das war nicht ernst gemeint, aber hier etwas Ernsthaftes:

          Ich finde es schade, dass AdBlock Plus als FireFox Addon empfohlen wird.

          Natürlich gibt es Seiten, die es übertreiben, aber ein Großteil der Seiten, die ich besuche, besuche ich wegen des Services und da ja nichts kostenlos ist, bezahle ich durch das Werbung ansehen dafür.

          Finde die Mentalität, dass man alles kostenlos & werbefrei bekommen sollte, nicht sehr förderlich.

          Gerade im Bezug auf alternative Bezahlsysteme ist das noch eine der – meiner Meinung nach – optimalen Optionen

    14. Pingback: “Quarks & Co” über die Piraten « Twitgeridoo!

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ photo

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s