Tagesarchiv: 7. März 2010

Die Piraten werden erforscht

Während die Piratenpartei beginnt zu einer bleibenden politischen Kraft heran zu wachsen, interessieren sich immer mehr Forscher dafür sie eingehender unter die Lupe zu nehmen. Besonders Polititologen und Soziologen dient das “Phänomen Piratenpartei” als neues Forschungsobjekt, doch auch durch interne Studien wird der Wissensstand über die junge Partei erweitert.

Interessante Fakten finden sich auch auf Piratenstatistiken.de


Die Uni Bamberg möchte mit ihrer Studie zum Thema “Zivilgesellschaftliche Beteiligung von Bürgern” Entwicklung, Selbstverständnis, Probleme und Mobilisierungspotenzial der Piratenpartei untersuchen. Man betont dabei, dass es sich um ein unabhängiges wissenschaftliches Forschungsprojekt handelt und dass (bis auf die Referrer-URL) keine persönlichen Daten gespeichert werden.

Bei mir hat die Beantwortung der Fragen nur ~5 Minuten gedauert und ich denke, dass die Studie sinnvoll ist. Also, macht einfach mal mit! Die Umfrage richtet sich nicht nur an Mitglieder der Piratenpartei.. Pirat ist man ja eh im Herzen. ;)

Vor kurzem wurde eine Piraten-Mitglieder-Studie gestartet, dessen Ergebnisse nun in Rohform vorliegen. Sie war ebenfalls für alle Piraten & Sympathisanten gedacht. Sicher sind die Ergebnisse nicht repräsentativ, aber interessant sind sie trotzdem.

Auch die Mitgliederbefragung der bayerischen Piraten hat bemerkenswertes zu Tage getragen.

Man kann gespannt sein, was bei all den Analysen am Ende heraus kommt. Einige Erkenntnisse könnte man bestimmt sinnvoll nutzen.