Das „Yeaahh!“-Virus geht um!

Meiner Meinung nach ist es legitim die komplette Inhaltslosigkeit im Wahlkampf der etablierten Parteien, mit einem an sich ebenso inhaltslosen „Yeaahh!“ zu beantworten.

Mir gefällt es zu sehen, wie sich das ganze wie ein Virus unaufhaltsam verbreitet! Das besondere ist, dass sich hier einfach alle Menschen zusammentun, denen die aktuelle Politik stinkt. Das Potential liegt darin dass sich verschiedene Strömungen, wie Atomkraftgegner, Umweltaktivisten, Politikverdrossene, Landwirte, Staatskritiker, etc. zu einer gemeinsamen Bewegung vereinigen, zu einer Art friedlicher Revolution der denkenden Bürger.

Denjenigen die noch nicht begriffen haben was abläuft, muss jedoch deutlich gemacht werden, wo die Kritikpunkte liegen, denn „Yeaahh!“-Rufe alleine verändern nichts.

Nächste Ansteckungstermine erfragen sie bitte bei ihrem örtlichen Politikanbieter

Die Persiflage von Begeisterung als Antwort auf Plattitüden. Direkter und härter kann Kritik nicht sein.

Die Ausdrucksform mag unbekannt sein, aber am 18.09.2009 hat eine als politikverdrossen bezeichnete Generation auf eine neue Art darauf aufmerksam gemacht, dass es Zeit ist, Politik nicht zu spielen, sondern Politik zu machen.

weiterlesen…

Yeaahh in den Tagesthemen

„Yeaahh“-Welle im Wahlkampf (Kölner Stadt-Anzeiger)
Merkel in Hamburg – und alle rufen „Yeaahh“ (Spiegel)

Es wäre schön, wenn Angie, Guido, Wolle, Frank und wie sie alle heißen mögen noch in 20 Jahren davon Träumen müssen…

Natürlich kann man darüber geteilter Meinung sein, also was meint ihr dazu?

Yeah-Welle im Wahlkampf

7 Antworten zu “Das „Yeaahh!“-Virus geht um!

  1. Yeaahh – mal auf ami websites posten in den comments – soll sich wie zu hause fühlen😀

  2. Völig richtig, selbstverständlich sind die witzigen, ironischen Yeaahh-Aktionen legitim. Und nicht nur das: Die Produktion der hohlen Politphrasenmaschine zurückzuspiegeln, um ihre Nichtigkeit und Unernsthaftigkeit hervortreten zu lassen, ist absolut angemessen!
    vgl., wenn interessiert, meine Blog-Postings Flashmob, Merkel-Mobbing“ und „Heute in der Kanzleramtskantine: Blitzauflauf“

    Grüße! La lotta continua! Yeeeeaaaahhhh!

  3. Naja, ich schätze diese Aktion zeigt einfach die Verzweiflung in diesem Land. Offenbar kann man nur noch miteinander kommunizieren wenn man erstmal herumschreit. Merkel hat diese Aktion belächelt, sie hat mit ihrer Partei, ihren Koalitionspartner genug Stimmen um „stärkste Kraft“ zu werden. Also warum sollte sie sich damit auseinandersetzen? Genau das wissen die Leute von den Piraten sehr genau und nun versuchen sie diese Distanz verzweifelt mit kollektiven Geschrei zu überbrücken.

    Für mich zeigt das einfach wie stark dieses System die Bedürfnisse im Land gegeneinander ausspielt und für Konflikte sorgt. Diese Aktion erfasst nicht diese grundlegende Problematik und deshalb ist sie so wertlos wie das werfen von Eiern auf Politiker, schliesslich ist sie nur oberflächlich. Einfach nur traurig wenn das die „neue Bewegung“ sein soll.

  4. ha🙂 genau darüber hab ich vorgestern oder so auch einen Artikel verfasst: http://kuriosewelt.wordpress.com/2009/09/23/und-wirklich-alle-so-yeaahh/

  5. Abseits von Urheberrechten und Internetüberwachung bietet die Piratenpartei auch nur YEAH..

    Unwählbar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s