Newsletter der Piratenpartei Nr.4

Der vierte Newsletter der Piratenpartei, vom 8.9.2009, selbstverständlich in unveränderter Form.

Ahoi!

Willkommen zum 4. Newsletter der Piratenpartei Deutschland. Heute: Die Piratenpartei feiert 3-Jähriges, britische Künstler wehren sich gegen Netzsperren, ein Rückblick auf die Großdemo „Freiheit statt Angst“, Neues aus den Medien und alles Wichtige rund um die Landesverbände.
Viel Spaß beim Lesen,

deine Piratenpartei!

Die Piratenpartei feiert Geburtstag
Drei Jahre Piratenpartei Deutschland: Das Newsletter-Team schließt sich den Glückwünschen [1] an!

[1] http://klarmachen-zum-aendern.de/%E2%80%9Edie-kriegt-ja-langsam-zahne%E2%80%9C-die-piratenpartei-wird-drei/

Aaarg! Netzsperren gewollt?
Deutsche Verwertungsindustrie fordert Netzsperren – britische Künstler wehren sich dagegen. Wie, kannst du hier [2] nachlesen.

[2] http://klarmachen-zum-aendern.de/aaarg-netzsperren-gewollt/

„Freiheit statt Angst“: Ein Rückblick
Gefühlte 10.000 Piraten waren bei der Demo „Freiheit statt Angst“ am Samstag in Berlin auf der Straße. Ein Signal an die großen Parteien und Datenfresser, dass die Beschneidung der Grund- und Bürgerrechte von immer größeren Teilen der Bevölkerung nicht mehr einfach hingenommen wird. [3]

[3] http://klarmachen-zum-aendern.de/newsletter/freiheit-statt-angst-ein-ruckblick/

Aufruf: Opt-Out-Day
Am Donnerstag, den 17. September 2009, kannst du ein weiteres Zeichen setzen: Deutschlandweit findet der Opt-Out-Day statt. Als Zeichen gegen die Datenskandale hast du die Möglichkeit, direkt bei deinem Bürger- bzw. Einwohnermeldeamt Widerspruch gegen die Weitergabe deiner Meldedaten einzulegen. Lies hier [4], wie es funktioniert und was du tun kannst.

[4] http://wiki.piratenpartei.de/Opt-Out-Day

Neues aus den Landesverbänden

Berlin
Am 16.09.2009 tanzen die Berliner Piraten Politik. Im Maria am Ostbahnhof gibt es eine kostenlose Partynacht unter dem Motto „Internet ist Schuld“. Woher das Motto stammt und was dich am Mittwoch in Berlin erwartet, liest du hier. [5] hier.

Bremen
Wer am Mittwoch gerade nicht in Berlin sein kann, um Party zu machen, kann in Bremen das gläserne Mobil [6] betrachten.

Hamburg
Die Hamburger Piraten heißen ihr 500. Mitglied [7] willkommen – weiter so und Glückwunsch vom Newsletter-Team! Nächste Woche wollen wir das 600. Mitglied bei euch sehen – also haut rein, Hamburger!

Niedersachsen
Ein spezielles Dankeschön widmen wir den Piraten in Niedersachsen! Ihr habt den Truck für die Demo „Freiheit statt Angst“ organisiert, habt dafür gespendet und seid nach Berlin getuckert, um die Demo zu einem echten Highlight werden zu lassen! Trotz des ernsten Hintergrundes hat es Spaß mit euch gemacht – alle haben euch gesehen; und gehört! Die Niedersachsen bedanken sich hier [8] herzlich bei allen, die geholfen und gespendet haben.

[5] http://berlin.piratenpartei.de/
[6] http://www.bremen.piratenpartei.de/Blog/2009-9-14/gl%C3%A4serne-mobil-in-bremen/
[7] http://www.piratenpartei-hamburg.de/artikel/2009-09-11/piratenpartei-hamburg-freut-sich-%C3%BCber-das-500-hamburger-mitglied
[8] http://www.piratenpartei-niedersachsen.de/webseite/frontpage/piratenschiff-in-berlin.html

Neues aus den Medien:

Über den Sinn und Unsinn vom neuen Arbeitnehmerdatenschutzgesetz
Kritik am neuen Arbeitnehmerdatenschutzgesetz übt nicht nur die Piratenpartei, sondern auch der Bundesverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD). Lest hier [9], was dahinter steckt.

[9] http://klarmachen-zum-aendern.de/newsletter/uber-den-sinn-und-unsinn-vom-neuen-arbeitnehmerdatenschutzgesetz/

Danke für die Wahlwerbung, Frau Zypries!
Frau Zypries zeigte in einem TAZ-Interview [10] geballte Inkompetenz und ausgeprägten Überwachungswillen. Wir sind der Meinung: Das war ungewollte Wahlwerbung für die Piratenpartei.

[10] http://klarmachen-zum-aendern.de/newsletter/danke-fur-die-wahlwerbung-frau-zypries/

Zivilcourage wird bestraft; Überwachung ist aber keine Lösung!
Am Wochenende wurde ein Mann, der Zivilcourage zeigte und einschritt, als ein Opfer bedroht wurde, getötet. Dieses Ereignis erschüttert schon genug, aber die Reaktion einiger etablierten Politiker ist bitter: Mehr Überwachung könne solche Täter von ihren Aggressionen abhalten. Erfreulich war der Bericht in der Süddeutschen [11] zum Thema: „Zivilcourage braucht aber auch die Hilfe eines Staates, dessen Sicherheitsdenken sich nicht auf Computerwanzen und heimliche Lauschaktionen kaprizieren darf. Sicherheitsgefühl entsteht so nicht, im Gegenteil. Die Demonstration vom Samstag in Berlin war eine Manifestation des Unbehagens und des bürgerlichen Zorns. Ein starker Staat ist einer, der seine Bürger stark macht. Die Bürger fühlen sich nicht dann sicher, wenn der Staat Wanzen verschickt, sondern wenn er Beamte auf die Straßen schickt und in die S-Bahnen.“

[11] http://www.sueddeutsche.de/muenchen/56/487461/text/

Außerdem…
Die ZDNet [12] berichtet, dass sich drei von vier Bürgern elektronische Bürgerdienste wünschen würden. Die Piratenpartei sieht das als sinnvoll an; elektronische Alternativen würden vereinfachen und vergünstigen. Teltarif [13] bietet eine Übersicht der Parteien über die Meinungen zum Urheberrecht.

[12] http://www.zdnet.de/news/digitale_wirtschaft_internet_ebusiness_drei_von_vier_deutschen_wuenschen_sich_elektronische_buergerdienste_story-39002364-41502536-1.htm
[13] http://www.teltarif.de/wahl-urheberrecht/news/35705.html?ergebnis=ja

3 Antworten zu “Newsletter der Piratenpartei Nr.4

  1. Hallo,

    wir stellen den Newsletter auch immer selbst online.😉
    http://klarmachen-zum-aendern.de/newsletter/

    Gruss
    Rüdiger

  2. Oh, das muss an mir vorbei gegangen sein. Na dann ist ja gut.
    „Doppelt gemoppelt“ hält besser…😉

  3. Hallo,

    Du hast je geschrieben: „selbstverständlich in unveränderter Form.“ Hab es auch nur deswegen gepostet, jetzt können die Leute vergleichen😀

    Gruss
    Rüdiger

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s