Mikroblogging, Makroblogging, soziale Netzwerke & mobiles Internet

Eben las ich bei BasicThinking vom Blogsterben, dessen Ursache angeblich ein Aussterben der Blogger sein soll

Au secours!
„Die Blogs sind schon wieder nicht tot!“

Eine amerikanische Studie will herausgefunden haben, dass junge Menschen, im Zuge der zunehmenden Nutzung des mobilen Internets, immer weniger bloggen und sich im Gegenzug eher den Sozialen Netzwerken und dem Mikroblogging zuwenden, was langfristig zum Niedergang der Blogosphäre führen würde.

Ich für meinen Teil benutze bisher zwar noch ausschließlich das stationäre Netz, bin also noch nicht der mobilen Revolution erlegen und werde es wohl auch nicht in absehbarer Zeit. (Was daran liegen mag, dass es mir einfach zu teuer ist, die Geräte dafür aber noch zu viel wenig können und ich keine Lust habe mir mein Internet durch UMTS-Anbieter oder Monopolisten wie Apple beschneiden und mich dabei wie eine Gans ausnehmen zu lassen)

Ich mache mir jedenfalls keine Sorgen, dass das gute alte Bloggen ausstirbt. Das ist doch eher ein selektiver Evolutionsprozess.. Leute, die wirklich was loswerden wollen, möchten das irgendwann nicht mehr in 140 Zeichen oder im jeweiligen Netzwerk tun, sondern sich der „großen“ (kleinen) weiten Welt mitteilen. Die wird es immer geben und sie werden immer nachwachsen, denke ich.

Vielleicht muss man auch erst eine gewisse Reife erlangt haben, bis man auf dem Makroblogging-Geschmack gekommen ist… Ich glaube allerdings nicht, dass sich mobiles Internet, Mikroblogging, Soziale Netzwerke und Makroblogging ausschließen. Das ergänzt sich doch prima! Ich schreibe hier zum Beispiel erst seit etwa einem 3/4 Jahr, weil mir 140 Zeichen irgendwann einfach nicht mehr ausgereicht haben…


Noch ein kleiner Doku-Tipp:

Auf 3Sat gibt es eine interessante Reihe zum Thema „Leben im Netz – Wie die digitale Kultur unser Leben verändert“. Besonders die Dokumentation „Digital Natives – Eingeborene des Netzes“ ist sehenswert! Darin geht es unter anderem auch um die Piratenpartei.

Digital Natives

Eine Generation, die Einsen & Nullen schon mit der Muttermilch aufgenommen hat.


Digital Natives sind die Eingeborenen des Netzes. Meist nach 1980 geboren, haben sie nie in einer Welt ohne Internet, Handys, Videospielen und all den anderen Werk- und Spielzeugen des digitalen Zeitalters gelebt. Was macht das digitale Zeitalter mit den Menschen?

3 Antworten zu “Mikroblogging, Makroblogging, soziale Netzwerke & mobiles Internet

  1. „Das ergänzt sich doch prima! Ich schreibe hier zum Beispiel erst seit etwa einem 3/4 Jahr, weil mir 140 Zeichen irgendwann einfach nicht mehr ausgereicht haben“

    Bei mir ist’s genau umgekehrt, ich blogge seit ca. 5 – 6 Jahren schon und nutzte nun zusätzlich auch Twitter, weil’s einfach eine tolle Art ist, mit den Leuten welche die eigenen Interessen teilen zu kommunizieren.

    Trotzdem blogge ich nicht weniger, im Gegenteil, es ist sogar mehr geworden, denn es sind im letzten Jahr noch 2 Blogs dazu gekommen. Eins für die Familie und eins für mich ganz privat und meinen coding scheiß.

    Wir brauchen wirklich beides: Mikro- und Makroblogging!

  2. Eine gewisse Reife? Dann bitte ich um einen Tip: Ich bin 40, hab schon immer gerne geschrieben und die Welt verbessert und nutze das Netz fast seit ich denken kann. Aber gebloggt hab ich noch nie, wollte es immer anfangen aber wusste so öffentlich nicht viel zu sagen, was ich für erwähnenswert hielt. Hätte durchaus so einiges zu sagen… – insofern kam ich nun über twitter überhaupt dazu, irgendetwas zu sagen und es entsteht laaaaangsam ein Gewöhnungseffekt. Fazit: Das Mikroblogging führt – wie oben beschrieben – auch in meinem Falle langsam zum Makroblogging. Mit 60 wird dann wieder die Welt verbessert, dann müsste die Reife vorhanden sein😉

    • Ok, habe mich missverständlich ausgedrückt. Meinte das mit der „Reife“ relativ.. Also im Vergleich zu einem 14 jährigen Schüler fühle ich mich reif – im Vergleich zu dir eher jung und unwissend.😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s