Tagesarchiv: 4. Mai 2010

Wie die Diözese Regensburg versucht die freie Meinungsäußerung zu unterbinden…

{{Recht auf freie Meinungsäußerung=on}}

Die Praktiken der katholischen Kirche haben mit einem gesunden Demokratieverständnis nichts zu tun (und hatten es auch noch nie), wie uns die Diözese Regensburg derzeit mit ihrer Art-typischen Verhaltensweise eindrucksvoll beweist, indem sie die kritische Berichterstattung über einen “belastenden” Artikel versucht durch Abmahnungen zu unterbinden und nun auch noch Artikel aus dem Netz zensieren will, die darüber berichten, wie unerhört dreist sie vorgeht! [..uh, das war ein langer Satz..]

Um es ganz kurz zusammenzufassen:

Wenn es nach der Diözese Regensburg ginge, dürfte niemand mehr schreiben, dass er der Meinung ist, es wäre SCHWEIGEGELD an die Eltern eines missbrauchten Kindes geflossen, um einen pädophilen Priester zu schützen und den Fall zu vertuschen!

Also lasse ich es jetzt mal drauf ankommen:

“Ich denke, dass die Diözese Regensburg zunächst an die Eltern des Missbrauchsopfers Schweigegeld gezahlt hat, um den Fall nicht an die Öffentlichkeit gelangen zu lassen und jetzt die ganze Sache durch die Abmahnung kritischer Blogger, unter den Teppich kehren möchte! Des weiteren bin ich der Meinung, dass diese Vorgehensweise in der katholischen Kirche keine Ausnahme darstellt.”

Ganz einfach.

Seht ihr das auch so, oder ähnlich? Dann tut es kund!
Es scheint, als ob sie Bekanntschaft mit dem Streisand-Effekt machen wollten…

;)

Storm-Watch:
(siehe auch: Rivva.de)