„Warum wählen gehen?“

Ein sehr guter Aufruf von Fabio Reinhardt, den ich btw gestern zufällig am Bonner Infostand persönlich kennen gelernt habe.

Liebe Freunde, liebe Mitpiraten und Interessierte.

Mancher von euch fiebert dem morgigen Tag bereits sehnsüchtig entgegen – mancher anderer denkt einfach nur, „morgen ist Wahl … schon wieder.“ Morgen wird in Nordrhein-Westfalen ein neuer Landtag gewählt. Das bedeutet für 18 Millionen Menschen, für mehr als jeden fünften Wahlberechtigten in Deutschland, die Möglichkeit, politisch Einfluss zu nehmen. Doch dies ist mehr als nur eine Wahl. Jeder von Euch, der in NRW seinen Erstwohnsitz hat und noch nicht per Briefwahl seine Stimme abgegeben hat, hat die Chance, die Politik in Deutschland nachhaltig zu verändern.

Die Piratenpartei stellt einen Versuch dar, Politik auf ganz neue Füße zu stellen. Aus dem Anspruch, Bürgerrechte zu verteidigen ist mittlerweile ein umfangreiches Programm für mehr Bürgerbeteiligung, transparente Politik und ein faireres Bildungssystem geworden. Die NRW-Piraten haben daher auch zu Themen wie einer nachhaltigen Umweltpolitik, einem besseren Verbraucherschutz und einer verantwortlicheren Wirtschaftspolitik umfangreich Stellung bezogen.

Unermüdlich haben sie in den letzten Monaten auf den Straßen und auf anderen Wegen für diese Ziele geworben. Bei der Aktion 24/7 in Düsseldorf standen sich Piraten in den letzten 168 Stunden die Beine in den Bauch, um mit Bürgern zu sprechen. Unsere Direktkandidatin im Wahlkreis Bonn II, Julia Schramm, hat so viele Fragen bei Abgeordnetenwatch beantwortet, dass sie mittlerweile noch vor den Spitzenkandidaten von Rot/Schwarz/Grün/Gelb an zweiter Stelle aufgeführt wird: http://piraten.in/65f
Alleine dieses Wochenende waren Partner-Crews und -stammtische aus Bayern, Berlin, Hessen und vermutlich noch einigen weiteren Bundesländern im Einsatz.
Ich selbst stand am Freitag noch am Infostand in Bonn und habe dort mit zahlreichen Menschen gesprochen, die sich noch dringend vor der Wahl über die Piraten informieren wollten. CDU- und SPD-Mitglieder waren nach deren Berichten in den letzten Wochen nirgendwo zu sehen. Von Bürgernähe keine Spur – so wie in der Politik dieser Parteien.

Viele Medien haben in den letzten Wochen Artikel verfasst, in denen sie betont haben, dass es in den letzten Monaten „ruhig geworden sei um die Piraten“, ohne zu erwähnen, dass sie selbst es sind, die in der Berichterstattung die Akzente setzen. Lasst uns diesen Medien durch ein gutes Wahlergebnis zeigen, dass es nicht „ruhig geworden ist“ um unseren Wunsch, dass Bürgerrechte und Bürgerbeteiligung in der Politik wieder groß geschrieben werden. In ganz Europa schauen Piraten auf die morgige Wahl: In Großbritannien die neu gegründete Pirate Party UK, die am Donnerstag erstmals an einer Wahl teilnahm und dabei bereits ein einfahren konnte. In Schweden, wo die Piratpartiet im September die realistische Chance haben wird, erstmalig in Fraktinsstärke in ein nationales Parlament einzuziehen. In zahlreichen weiteren Ländern, deren Piratenparteien sich mittlerweile auch offiziell in der Pirate Party International zusammen geschlossen haben.

Jeder von Euch kennt jemanden in NRW, eine Oma, einen Onkel, einen entfernten Cousin, mit dem Ihr schon viel zu lange nicht mehr gesprochen habt oder die Schulfreundin aus längst vergangenen Zeiten. Ruft sie an und fragt sie, ob sie schon gewählt haben. Erinnert sie daran, wie wichtig es ist und – wenn sie fragen – sagt ihnen, dass es eine Alternative zum drögen Einheitsfarbenbrei der Etablierten gibt. Tut was ihr könnt, um die Demokratie zu stärken und den NRW-Piraten zu einem guten Ergebnis zu verhelfen. Wählt Piraten!

Auf bald,
Fabio [Piratenwiki/Twitter/StudiVZ/MeinVZ]








3 Antworten zu “„Warum wählen gehen?“

  1. Wie wahrscheinlich ist es denn, dass die Piraten die 5% Hürde erreichen?

    Leider hatte ich keine Extra-Stimme für die Piraten, aber meine Stimme ging auch sicher nicht an eine der beliebig ersetzbaren Parteien.

  2. Naja, es kommt wohl darauf an, wo man lebt. In meiner ostwestfälischen Heimatstadt war kein einziger Pirat mit einem Infostand zu sehen, mir ist auch kein Plakat aufgefallen. Dafür aber jede Menge CDU und SPD mit Hausbesuchen, Werbegeschenken, Infoständen und Plakaten ohne Ende.

  3. Wozu die Piraten??? Wir werden doch schon von Piraten regiert!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s