Liebe Guttenberg-Groupies

Ihr fragt euch, wieso die Aufregung um (Ex-)Dr. strg-c strg-v zu Guttenberg so groß ist, haltet das Ganze für „total überzogen“ und/oder gar für einen üblen Medienkomplott?

Dann lest euch doch bitte mal ein paar Artikel zu Ende durch, die nicht der Springer-Presse entstammen!
Am besten von möglichst vielen verschiedenen Zeitungen. Ihr werdet sicher ausreichend Lesestoff finden. Daran kommt man zur Zeit nicht vorbei. Nachdem ihr euch in die Thematik eingelesen habt, überdenkt bitte noch einmal eure blinde Unterstützung für den ach so edlen, seinen Job ja so hervorragend machenden, super charismatischen Lügenbaron, dessen Nicht-Rücktritt für sehr viele eurer Mitbürger unerträglich ist.

Auch (und gerade!) wenn man von wissenschaftlichem Arbeiten nicht viel Ahnung hat: Zollt denjenigen, die sauber arbeiten einen Funken Respekt und äußert eure Meinung dazu bitte etwas qualifizierter, als in Form von plumpen Unterstützungsparolen – also im Idealfall nicht bevor ihr überhaupt wirklich verstanden habt, worum es hier geht.
Tipp1: Fängt mit G an und hat etwas mit Würde zu tun.
Tipp2: Das Fundament jeder menschlichen Beziehung.

Es läuft keine bösartige Medienkampagne, um die vermeintlich weiße Weste eines allzu aufstrebenden Politikers zu bekleckern – das hat er sich alles selbst eingebrockt!

Schon alleine, wenn man sich seine Befragung im Bundestag ansieht, muss man zu dem Schluss kommen, dass dieser Mann untragbar geworden ist.
Highlights waren dabei beispielsweise die indirekte Androhung rechtlicher Schritte gegen Kritiker des Guttenberg-Regimes, wegen übler Nachrede, das realsatirische Bekenntnis man müsse sich seine Vorbildwirkung jeden Tag auf’s Neue erarbeiten. oder das wirklich urkomische Geständnis, dass der feine Herr sich „am Wochenende [19./20.2.2011] erstmalig mit [seiner „eigenhändig angefertigten“] Arbeit befassen konnte und befasst“ hat.

Synapsenfeuer – jetzt!🙂

this article was inspired by stupid fb-people.

9 Antworten zu “Liebe Guttenberg-Groupies

  1. Pingback: Tweets that mention Liebe #Guttenberg-Groupies.. -- Topsy.com

  2. Ich war heute früh bei einem Interview im DLF-Radio erschrocken, wie geringschätzig ein Doktortitel angesehen wird und dass eine Mogelei ja nichts wäre, worüber man sich aufregen müsste. Ich fürchte, dass diese Ansicht in der Bevölkerung weit verbreitet ist. Schliesslich leiste KTzG laut Medien ja „gute Arbeit“, unabhängig vom Dr Titel.
    Ich würde diese Personen gerne Fragen, ob sie bei einem Dr. med. genauso denken würden. Z.B. wäre ihr Kind in einer Klinik und müsste sich einer gefährlichen Operation unterziehen, bei der es sterben könnte (KTzG schickt seine jungen Soldaten auch in eine tödliche Gefahrensituation). Es würde plötzlich bekannt, dass der behandelnde Chefarzt ein Betrüger sei und seinen Doktor nur erkauft und ermogelt hätte. Würden die Eltern trotzdem weiterhin hinter diesem Arzt stehen und ihr Kind von ihm operieren lassen? Wohl kaum.
    Vielleicht kann man den Einen oder Anderen so von der Wichtigkeit eines ehrlichen Abschlusses überzeugen.

  3. Ich bin kein Guttenberg-Groupie und ich stehe auch keiner Partei besonders nahe.
    Was in dieser Fragestunde ablief war ja nur noch peinlich und hier meine ich die teilweise excessiv unsachliche Art der Befragung. Deshalb hatte ich mit den Antworten Guttenbergs nicht die großen Probleme. Ich fand besonders die Herren Oppermann und Gabriel erschreckend, die ihn als Betrüger darstellten, obwohl genau das noch nicht erwiesen ist. Da bin ich auf das Ergebnis der Untersuchung der Uni Bayreuth sehr gespannt, aber so lange gilt auch für Herrn zu Guttenberg die Unschuldsvermutung.
    Diese Uni hat ihm 2007 „summa cum laude“ bescheinigt und aberkennt 2011 den Titel. Das gibt mir sehr zu denken…
    Ich habe auch große Bedenken, wie gerade die SPD-Spitze den Fall Guttenberg bewertet, obwohl sie keine Probleme damit hat, einen wegen Bruch der Landesverfassung von RLP verurteilten Justizminister in ihren Reihen zu halten.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Heinz_Georg_Bamberger
    Offensichtlich hat ja auch (noch) die Mehrheit der Bevölkerung kein Problem damit, dass zu Guttenberg im Amt verbleibt. Es wäre schade wenn er gehen müsste, weil gerade er endlich mal der jüngeren Generation angehört. Die Zeit wird zeigen ob er bleiben kann.

  4. Guttenberg wird das alles politisch überleben. Die linken Parteien verlieren an Zustimmung. Er ist (noch) der einzige Politiker, dem „man“ Vertrauen schenkt. Das Vertrauen nimmt zwar etwas Schaden durch die Mogelei und die Aberkennung des Titels.
    Stimme nicht zu: es handelt sich um die größte Medienkampagne in der letzten Zeit: selbst die FAZ Sonntagszeitung hat den Plagiatsvorwürfen 3 1/2 Seiten geschenkt. Deshalb konnte man in dieser Ausgabe auch nichts zur aktuellen Hamburg-Wahl erfahren. Es war einfach kein Platz mehr. Das KTG-Thema hat sich besser verkauft.

  5. Nein ich bin kein Gutenberg-fan. Für den größten schon zu lange unbemerkten Skandal, hakte ich aber das System in dem diese Art von Betrug möglich ist.
    Ein Prüfungsverfahren, die das so einfach erlaubt. Ein Doktorvater, der seinen Doktoranten so wenig kennt, dass er nicht beurteilen kann ob das von ihm. Das Fachgebiet über das sein Doktorand schreibt so wenig kennt, dass er nicht beurteilen kann ob die Arbeit innovativ ist. Und wahrscheinlich wird die Dissertation gar nicht gelesen. Es soll Doktoranten gegeben haben, die in ihre Doktorarbeit in mitten eines Absatzes schrieben:“Bis hierhin liest Du Arschloch sowieso nicht“, und trotzdem promoviert wurden. Am allerpeinlichsten ist das also für die Uni Bayreuth. Und nicht nur für diese.
    Als ich noch an der Universität war wurden, noch vor Zeiten des Internets, viele Abschreiber entdeckt. Viele sicher nicht. Vielleicht kommt ja eine Welle wie bei den Steuersündern in Gange, es werden noch viele entdeckt und einige verzichten lieber auf den Titel, bevor sie müssen.
    Und überhaupt der Doktortitel. Mediziner vermessen 6 Wochen lang schiefe Kniescheiben und stückeln 20 Seiten Text zusammen. Das macht sie keineswegs zu einem besseren Arzt! Ich gehe lieber zu Ärzten ohne akademischen Titel, die sind weniger eitel. In Geistes- und Naturwissenschaften ist oft unter 3-5 Jahren eine Promotion nicht zu erreichen.
    Am aller lächerlisten finde ich die Leute, die sich vor Titeln, die sich nicht beurteilen können buckeln, anstatt Menschen nach ihrer sichtbaren Qualifikation zu beurteilen.
    Wir wollen unseren alten Kaiser Willhelm wiederhaben!

  6. Toller Post. Sicher kein Fehler, sich damit genauer zu befassen. Werde sicher auch die nächsten Posts verfolgen.

  7. Finde ich genauso! Respekt denen gegenüber, die sich ihre Doktorentitel ehrlich erarbeiten! Es kann doch nicht sein, dass ein Titel nichts mehr wert ist..

  8. Die Macht der Guttenberger
    Der von langer Hand geplante und professionell ins Werk gesetzte Hype um Guttenberg soll diesen als Hoffnungsträger für eine kommende Krise aufbauen. Zugleich soll sichergestellt werden, dass sich selbst nach einer schweren Krise in Deutschland nichts ändert. Dafür steht Guttenberg, dafür steht ein anderes Mitglied des Guttenberg-Clans als führender Mitarbeiter der BILD-Zeitung und dafür stehen all die andere Guttenberger, die ihn gezielt nach oben bringen wollen.

    http://citizenseurope.wordpress.com/2011/02/28/die-macht-der-guttenberger/

  9. Ich hatte die bemerkenswerte Lernresistenz der Groupies als Küblböck-Effekt beschrieben, besonders was die netzgestützte Hinterherhechelei angeht (den Link lass ich mal da):

    http://gormulus.wordpress.com/2011/03/02/wir-wollen-guttenberg-zurueck-der-kueblboeck-effekt/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s