Entschuldigung liebe FDP

Nachdem sich unser NRW-Spitzenkandidat Joachim @Nick_Haflinger Paul bei der FDP für seine Wortwahl entschuldigt hat, ziehe ich nach und möchte hiermit ebenfalls inständig um Verzeihung bitten. Piraten stehen ja zu ihren Fehlern, sind lernfähig und so.. ;)

In einem Bild verbreitete ich die Fehlinformation, die FDP würde einen Großteil ihres 800.000€-Wahlkampfbudgets in NRW durch die Aufnahme von Krediten bestreiten, was nicht stimmt bzw. so nicht in meiner Quelle zu lesen war. Vermutlich werden die Kosten des Wahlkampfs jedoch nur teilweise durch Schulden machen gedeckt – genaue Zahlen geben die Marginalen nicht preis. Als Reaktion auf erboste Zuschriften eines FDP-Mitglieds, die mich des Populismus und der Lüge bezichtigen, sehe ich mich zu diesem Schritt gezwungen:

Für diese Stellungnahme bedurfte es keiner Aufforderung und sie gab es auch nicht.

Das von mir bearbeitete Bild ist innerhalb etwa einer Minute in mühevollster Kleinarbeit entstanden und enthält fraglos Fehler. Und über diesen Fehler bin ich selbst am unglücklichsten.

Es wurde allerdings zu keinem Zeitpunkt bewusst getäuscht oder bewusst eine Falschinformation verbreitet. Sollte sich jemand durch inkorrekte Verwendung von “größtenteils” statt “teilweise”, bei täglich tausenden von mir gelesenen Tweets und Artikeln, aus denen man auch mal eine falsche Information aufschnappen kann, verletzt fühlen, so tut mir dies aufrichtig Leid.

Die eingehende Prüfung und Gewichtung dieses Fehlers obliegt jetzt der Öffentlichkeit und ich werde selbstverständlich aktiv mithelfen festzustellen, inwiefern darin ein persönliches – und ich betone ein persönliches – Fehlverhalten liegen könnte. Und ich werde gerne, bis zum Ergebnis der Landtagswahl NRW am 13.5., vorübergehend – und ich betone vorübergehend – auf unreflektiertes FDP-Bashing verzichten. Allerdings nur bis dahin, anschließend wird sich zeigen, ob es überhaupt noch nötig ist ein Wort über diese Partei zu verlieren.

Ich werde an mir keine anderen Maßstäbe anlegen, als ich sie bei anderen angesetzt hätte. Jede weitere Kommunikation über dieses Thema werde ich von nun an ausschließlich via Twitter und G+ führen.

Die Menschen in diesem Lande erwarten, dass ich mich um das fordernde Amt des Informations-Verbreiters mit voller Kraft kümmere und das kann ich auch.

Wir stehen vor einer historischen Demokratie-Reform und ich trage einen Teil der Verantwortung für dessen Gelingen, wie die täglichen Ereignisse im etablierten Politikapparat auf bittere Weise zeigen.

Vielen Dank.

Die verbesserte Version des Bildes:

Bild

Kleiner Nachtrag zum Verständnis (siehe Kommentare bei G+)

Über meinen frechen Stil lässt sich streiten. Ich finde die Entschuldigung ist der Relevanz meiner Fehlleistung angemessen. Ob “größtenteils” oder “teilweise” macht für mich keinen großen Unterschied mehr, bei einer Partei, die “Lieber neue Wahlen als neue Schulden” plakatiert und dafür einen Kredit aufnimmt. Das war ja die Kerninfo der von mir in mühevollster Kleinarbeit bearbeiteten Illustration, die sich nicht geändert hat. ;)

About these ads

Eine Antwort zu “Entschuldigung liebe FDP

  1. Vor allen Dingen frage ich mich was von der Wirtschaftskompetenz einer Partei zu halten ist die Wahlkampf auf Pump macht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s