Eine längst überfällige Entschuldigung…

…findet sich in der aktuellen SPIEGEL-Printausgabe:

Schuldeingeständnis

Hihi.. :D

So ehrlich und selbstkritisch muss man erstmal sein!

Ich möchte mich beim deutschen Volk entschuldigen und hoffe, dass es mir 14 Prozent gleichtun. Mein Schuldeingeständnis: Ich habe Westerwelle im September gewählt, und das ist mir mittlerweile sehr peinlich; und ich verspüre Schuld an der Misere, in die dieser spätpubertierende Schreihals die deutsche Politik manövriert. Hoffen wir, dass die Nordrhein-Westfalen, die ihn im September wählten, ihm im Mai nicht wieder auf den Leim gehen.

Entschuldigung angenommen!
Mein Tipp: Am 9.Mai Piraten wählen… ;)
Das neue NRW-Wahlprogramm wurde gerade verabschiedet.

Vielen Dank an @mathiasrichel für das Bild und @kungler, der mich darauf aufmerksam gemacht hat!

Ach, und wenn ihr schon mal hier gelandet seid:

Bitte zeichnet die Petition gegen ELENA mit!
Das geht nur noch bis morgen. Also schnell!



UPDATE:

Wie dreist und dämlich ist es eigentlich, als Chef der angeschlagenen Mövenpick-Partei ein 5-Sterne-Luxus-V.I.P.-Hotel einzuweihen?[1] Westerwelle will das Volk offensichtlich wirklich nur zum Narren halten und provozieren! Und so einer ist Vize-Kanzler… Ich fordere Neuwahlen.

[1] – Achtung! Springerlink..

About these ads

10 Antworten zu “Eine längst überfällige Entschuldigung…

  1. tja…bin nicht wahlberechtigt und in Hessen…ansonsten gerne!

  2. Pingback: Monstropolis

  3. Ich habe mir zum Glück nichts vorzuwerfen, ich habe die Piraten gewählt. Und ich habe es noch keinen Tag bereut.
    Aber back to topic.
    Guido Westerwelle ist ein Schmierenkomödiant, mit einer fragwürdigen Einstellung.
    Anscheinend ist er mit einem goldenen Löffel (Eigentum eines Namhften Hotels) in seinem Hinterteil gewählt worden.

    Viele Grüße
    Tarvios

  4. Ich bin mir noch unschlüssig darüber, ob ich es bereue, Westerwelle gewählt zu haben. Natürlich waren seine Aussagen nackter Populismus, aber hey, wenigstens redet man über das Thema.

  5. Soweit, dass ich mich entschuldigen wollte, geht es noch nicht aber wenn er so weitermacht wird es wohl unumgänglich.

    Wer etwas leistet wird bestraft und wer nichts leistet, vom Staat ausgehalten. So die Ansichten des Herrn W.

    Wenn Arbeitslose plötzlich gleich viel oder gar mehr zur Verfügung haben als Arbeitende, sollte man nicht die Höhe der sozialen Leistungen in Frage stellen.

    Vielmehr sind doch dann die zu niedrigen Einkommen das Problem. Wie schwer kann das zu verstehen sein Herr Westerwelle?

  6. Auch nur ein Tier

    Es gibt lernfähige Menschen? :O
    Jetzt muss ich mein ganzes Weltkonzept überarbeiten. Allerdings muss man doch anmerken, dass der Menschaus diesem Leserbrief auch nur ein Opfer war, dass der FDP-Propaganda, so hohl und durchschaubar diese war, nur auf den Leim gegangen ist.
    Die wahren Schuldigen müssen erst noch gelyn… ähh sich entschuldigen, meine ich.

  7. Pingback: Schockierender Amoklauf im Außenministerium! « Twitgeridoo!

  8. Pingback: hartz4abzocke.com » 2010-03-02

  9. Pingback: Es tut gut.. | Twitgeridoo!

  10. Hahaha ich nehme seine Entschuldigung an :D Er kann es ja beim nächsten mal “besser” machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s